#1

Worauf ist beim Kauf einer Djembe zu achten?

in Djembe kaufen 12.04.2011 19:11
von BigAl (gelöscht)
avatar

Zunächst mal muss ich sagen, eine Djembe sollte nicht nur gut klingen sondern auch optisch gefallen, daher sind die im Folgenden aufgelisteten Dinge zwar relevant, aber wenn eine Trommel nicht gefällt würde ich sie nicht kaufen :)

Auf folgende Dinge sollte aber geachtet werden:

Klang

Durchdringender Bass, lauter und klangvoller Slap, klangvoller Ton - nach persönlichem Geschmack . . .

Korpus

Schön glatt innen (gibt mehr Druck im Bass), natürlich keine Risse, auch keine gekitteten! - Wenn möglich keine zusammengeleimten Holzschalen sondern aus einem Stück geschnitzt (stabiler und besserer Klang)

Anzahl der Schnüre

Je mehr, um so höher kann Trommel gespannt werden (Flaschenzug-Effekt). Wenn z.B. kaum nocht Restschnur vorhanden ist, kann eine Trommel nicht so einfach nachgespannt, gestimmt werden.

Dicke der Schnüre

Je dicker umso leichter lässt sie sich hoch spannen - je dünner umso schneller gibts dabei Blasen und Risse and den Fingern

Hochwertige vorgespannte Schnur

Je weniger Reck, umso länger bleibt sie hochgespannt - Bersteigerschnur!
Die Schnur sollte unter keinen Umständen beschädigt sein. Manchmal passiert das während des Transports oder der Lagerung einer Trommel und Händler versuchen da gern die Kunden zu beschwichtigen, dass dies nichts ausmacht - BLÖDSINN, kapute oder angefressene Schnur, kein Kauf!

Fellzustand

Neu, frisch, nicht verbraucht (Profis bespannen ihre Trommeln regelmäßig mit neuem Fell) oder womöglich mit Beschädigungen (die kleinste Beschädigung wird bei einer hoch gespannten Trommel über kurz oder lang zum Reißen des ganzen Fells führen)

Korpusart

Hier muss vorallem zwischen Echtholz und Kunststofftrommeln unterschieden werden. das Material aus welchem der Korpus gebaut ist bestimmt viele Eigenschaften einer Trommel, wie z.b. Klang, Haltbarkeit, Gewicht, etc.

Kunststoff
Gerade in Europa und Amerika sind die Kunststoffdjembén weit verbreitet. Sie haben den enormen Vorteil, dass auch größere Trommeln recht leicht sein können. Außerdem sind sie sehr robust und nahezu wasserunempfindlich. Allerdings ist der Klang einer Kunsttrommel nie so voll und warm wie z.B. der einer Hartholztrommel und sie wirken auch bei weitem nicht so autentisch. Jedoch sind diese Trommeln recht günstig und daher erfreuen sie sich immer größerer Beliebtheit.
Als ökovariante zur Kunststofftrommel bietet sich die Hanftrommel an. Hier werden neben dem Korpus auch die Schnüre und das 'Fell' aus Hanf gemacht. Die extrem vielfältige Einsetzbarkeit von Hanf macht die möglich. Hanftrommeln sind eben so unverwüstlich wie Kunststofftrommeln und haben auch einen recht guten Klang. Preislich liegen sie auch in etwa gleich mit ihrem Plastikfreunden, daher eine willkommene Alternative für den Ökotrommler.


Weichholz (Melina, Tweneboa, Palm-Holz, ...)

Vergleichsweise billige Trommeln, die trotz der dicken Wandstärken naturgemäß schnell kaputt gehen. Sie liegen auch klanglich am unteren Ende, haben allerdings den Vorteil, dass sie durch ihr niedriges Gewicht besser getragen werden können, vor allem für Kinder.

Mittelhartes Holz (Melina, Buschmango, Iroko, Eiche, ...)

Diese Trommeln sind deutlich schwerer und damit auch schwerer zu tragen. Sie sind aber ähnlich unverwüstlich wie Hartholztrommeln und bieten einen deutlich besseren Klang als die Weichholztrommeln. Sie erreichen allerdings nicht die Klangeigenschaften einer Hartholztrommel. Der Vorteil (neben dem Preis) liegt für Anfänger vor allem in dem weicheren Rand. Da die Trommeln auch in den Wandstärken zwischen Hart- und Weicholz liegen, kann der Rand besser abgerundet werden und Anfänger brauchen noch nicht so genau schlagen.

Hartholz (Lenké, Mahagino, Palisander, Eiche...)

Lenké ist hier das beste Holz. Hartholztrommeln können mit sehr dünnen Wandstärken verarbeitet werden. Dies ist auf der einen Seite auch notwendig, damit sie nicht zu schwer werden. Sie sind in der Regel ähnlich schwer, wie die Trommeln mit mittelhartem Holz. Auf der anderen Seite machen die dünnen harten Wände einer solchen Trommel den Ton viel brillanter und ermöglichen auch eine bessere Tondifferenzierung. Durch den dünnen Rand können (und müssen) diese Trommeln sehr präzise gespielt werden.

nach oben springen

#2

RE: Worauf ist beim Kauf einer Djembe zu achten?

in Djembe kaufen 17.04.2011 12:07
von Fortuna (gelöscht)
avatar

Ich danke dir für deine ausführliche Erklärung! Ein Kauf steht mir ja noch bevor, wenn mein erster Test mir sagt "Das isses!", und da kann man wunderbar nach dieser Erklärung gehen. Danke für deine Mühe!

nach oben springen

#3

RE: Worauf ist beim Kauf einer Djembe zu achten?

in Djembe kaufen 20.04.2011 15:40
von drumgo • 67 Beiträge | 547 Punkte

Hallo,

von Kunststofftrommeln würde ich Dir generell abraten.
Auch von Asien-Billigimporten. Die sind oft qualitativ sehr schlecht, maschinell gefertigt + aus 2 Teilen zusammengesetzt. Spätestens beim ersten Nachspannen ergeben sich dann Probleme.
Wir setzen da bei unseren Trommeln eher auf ehrliche Handarbeit, gutes Hartes Holz (z.B. Iroko) + vor allem akurate Verarbeitung auch im Innenraum, um ein gutes Klangspektrum zu erzeugen. Bei sehr dichter Schnürung, wie es z.B. in Ghana oft üblich ist, sollten die Taue nicht zu dick sein.
Wichtig ist natürlich auch ein gutes, unbeschädigtes Fell. Du solltest auch darauf achten, dass der obere Rand, dort wo das Fell gespannt ist, schön abgerundet ist und der obere Ring ca. 2-2 cm tiefer angesetzt ist. Das erleichtert das Spielen ungemein. Sehr angenehm zu spielen sind auch Djembe mit überlappendem Fellrand.

Liebe Grüsse,

Angelika Goka

nach oben springen

#4

RE: Worauf ist beim Kauf einer Djembe zu achten?

in Djembe kaufen 20.04.2011 18:45
von Bangaly • 97 Beiträge | 581 Punkte

hallo,
es kann niemals schaden einen blick von unten in das innere der trommel zu werfen. gekittete risse oder insektenfraß müssen sich nicht zwangsläufig negativ auf den klang ausüben, sind aber durchaus ein qualitätsmerkmal. auch kann man dann maschinell gearbeitete, zusammengeleimte asia-djembén sehr leicht erkennen. ist die trommel außen angemalt oder sehr reich beschnitzt, rate ich zu vorsicht - evtl. dient das dazu fehler im holz zu kaschieren. die schnur sollte mindestens Ø5mm haben, alles andere ist an der falschen stelle gespart. da sollte man mal nachfragen aus was die schnüre sind. vorgereckte polyester-, dyneema- oder kevlarseile sind gut, von allen anderen sollte man die finger lassen.
man sollte den verkäufer auch in jedem fall nach dem herkunftsland fragen. die bezeichnung trommel aus afrika, oder trommel aus westafrika ist ja relativ flexibel. die besten trommeln kommen aus den typischen herkunftsländern der djembé: guinea, mali, elfenbeinküste, burkina faso, gambia (noch was vergessen? )
mittlerweile gibt es auch zahlreiche hersteller in anderen westafrikanischen ländern, wie z.b. senegal, togo oder ghana. diese trommeln müssen nicht zwangsläufig schlechter sein, aber unterm strich halten sie selten einem vergleich stand.
das fell sollte ohne beschädigung sein... lieber mal genauer hin sehen! kleinste schnitte vom rasieren können schnell zu einem problem werden (oder auch jahrelang halten) das rückrat, erkennbar an einem dunklen strich gehört ordentlich in die mitte und der abstand von oberem rand bis zu den ringen sollte möglichst klein (1-1,5 cm ) und gleichmäßig sein.
trotz allem, was man beachten sollte zählt unterm strich einfach der klang und es gibt auch bei den "schlechten" trommeln durchaus welche die trotz manchem fehler einfach brilliant klingen. ebenso ist eben auch eine saubere verarbeitung und gute materiallien kein garant für einen guten klang.
Bangaly

nach oben springen

#5

RE: Worauf ist beim Kauf einer Djembe zu achten?

in Djembe kaufen 20.04.2011 18:48
von jambo (gelöscht)
avatar

Bangaly, dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen!

nach oben springen

#6

RE: Worauf ist beim Kauf einer Djembe zu achten?

in Djembe kaufen 21.04.2011 11:32
von BigAl (gelöscht)
avatar

@Drumgo: Ich rate auch jedem von Kunsttrommeln ab, und von geleihmten Asienimporten sowieso. Aber ich muss sagen entgegen meiner Erwartung habe ich bei nem Bekannten im Laden ne Plastiktrommel gespielt, die wirklich sau gut klang. Und dazu sind die Dinger eben noch leicht, billig und robust. Falls jemand genau das sucht sind manche schon garnicht so schlimm. Und das mit der Hanftrommel ist einfach nur ne Kopfsache :) - so nach Prinzip Ökotrommel für die kein Baum sterben musste :P - Ein guter Freund hat nen Hanf/Bambusladen und der verkauft die dort und die klingen einfach schon gut, verhalten sich aber recht ähnlich zu den Plastiktrommeln.

nach oben springen

#7

RE: Worauf ist beim Kauf einer Djembe zu achten?

in Djembe kaufen 21.04.2011 12:18
von Fiacha • 183 Beiträge | 1052 Punkte

Ja Hempstone :D klingt an sich gar nicht soooo übel.
Der Vorteil von Kunststofftrommeln (ist ja Fiberglas und dergleichen) ist eindeutig die unempfindlichkeit gegen Nässe. Viele werden ihre Trommel zum zelten, Lagerfeuer, Parties draussen etc mitnehmen, und für solche Gelegenheiten hat so ne Remo natürlich Vorteile.
Noch ein Vorteil ist sicher der schnelle unkomplizierte Fellwechsel.
Aber, das muss jeder für sich entscheiden. Will man das "Richtig traditionelle", den besseren Klang und hübschere Optik, dafür aber die empfindlichere Trommel, oder macht man Abstriche in den Bereichen, muss sich dann aber später keine Gedanken machen wenns mal ins Zelt rein regnet... man durch den Amazonas schwimmt mit der Djembe auf dem Rücken :D... oder bei der nächsten Party einer Bier übers Fell kippt.
Ich hab auch schon überlegt ob ich zu meiner Djembe fürs "echte" noch eine Remo kaufen soll fürs "grobe" wenn ihr versteht was ich meine ;)

LG
Fiacha

nach oben springen

#8

RE: Worauf ist beim Kauf einer Djembe zu achten?

in Djembe kaufen 13.01.2012 08:16
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Hallo Leute!

Meine Erfahrungen mit EBAY-Anbietern sind durchwachsen, ich werde hier aber niemanden namentlich anprangern, da ich keine Beweise für wissentliche Falschdeklarationen habe, es Einzelfälle sein können, bzw. ich an das Gute im Menschen noch immer bereit bin zu glauben

Einmal bestellte ich eine Odum-Trommel (Iroko), das Holz hätte von der Farbe her durchaus Iroko sein können, entpuppte sich aber als Tweneboa. Das ist Alltag bei Ebay.
Ich schickte die Trommel dennoch nicht zurück, da es sich um keine Djembe handelte, sondern um eine Oprente, die traditionell aus Tweneboa gefertigt wird, aber Iroko hätte mir sicher besser gefallen.

Bei einem anderen Händler entdeckte ich eine Angebots-Photo, das eine rotorange Djembe zeigte, deklariert als Djalla-Holz, als afrikanisches Mahagoni, ich dachte mir, es wäre wohl eher Acajou, aber auch gut!
Nachdem ich die Trommel erhalten hatte, zeigte sich sofort, dass ein helles Holz, nämlich Mansonia, von irgendwem auf Rotorange hingebeizt worden war.
Ich schrieb dem Händler, der antwortete darauf, dass der Trommelbauer gemeint habe, so werde das Holz eben in seiner Region bezeichnet und er würde selbstverständlich die Djembe zurücknehmen.
Da hatte ich die Trommel aber bereits in Bearbeitung. Einen letzter Rest "Djalla" habe ich am Fuß belassen und ansonsten die Trommel auf meine Art zurechtgemacht, also wieder mit einem Gummi-Standfuß.
Photo:
http://imageshack.us/photo/my-images/263/002xad.jpg/

Sowas ärgert einen, und ein zweites Mal kaufe ich bei einem solchen Händler nie wieder!

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

zuletzt bearbeitet 13.01.2012 08:20 | nach oben springen

#9

RE: Worauf ist beim Kauf einer Djembe zu achten?

in Djembe kaufen 05.07.2012 21:24
von afropapa • 10 Beiträge | 60 Punkte

Ich kann leider nicht alle Aussagen teilen.

1. Heutzutage gibt es Trommeln aus Fiberglas mit umwerfenden Klang.
2. Djemben aus 2 Stücken sind zwar keine Profiinstrumente, aber eben auch nicht dafür gedacht. Für einsteiger die ersteinmal reinschuppern möchten oder für Kinder aber durchaus gut. Der Vorteil: Sie kosten die Hälfte.
3. Importe aus Asien. Die Qualität hat in den letzten Jahren stark zugelegt. Es gibt Djembe Trommeln aus Asien die durchaus mit der Qualität aus Afrika mithalten können.

nach oben springen

#10

RE: Worauf ist beim Kauf einer Djembe zu achten?

in Djembe kaufen 06.07.2012 14:46
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Hallo Leute!

Remo wurde schon angeschnitten, ein Freund (Schlagzeuger) hat eine solche und bei Regen ist sie ideal, leicht dazu ist sie auch noch.
Mir gefällt sie klanglich dennoch nicht, sie klingt mir zu "hohl" und zu metallisch-blechern in meinen schon 61-jährigen Ohren, die vielleicht nicht mehr die höchsten Höhen (Zirpgeräusche über 12500 Hz) wahrnehmen können, aber Klangfarben noch gut zu unterscheiden vermögen.

Meine Trommeln bestehen aus den verschiedensten Hölzern Westafrikas, es fehlt mir nur mehr Burkina Faso in der Sammlung, ein großer Djembe-Spieler bin ich nicht, aber ich liebe es, Trommeln zu bearbeiten, sie zu verbessern und zu verschönern.

Zur Holzqualität:

Wenn Djembe-Körper bemalt werden, geschieht das hauptsächlich deswegen, weil man etwas verbergen will.
Im günstigsten Fall farblich unansehnliches Holz mit schwacher Zeichnung, im schlimmsten Fall Astlöcher, Risse etc.

Das Holz einer Djembe sollte naturbelassen und auch nicht gebeizt sein.
Ich weiß nicht, was die Djembe-Schnitzer der Elfenbeinküste zur Charité-Butter dazumischen --- Ruß vielleicht?! --- Iroko-Holz ist nämlich viel heller und olivgrüner, nicht tief dunkelrot.
Jeder, der eine Iroko oder Kambala Djembe bearbeitet hat, kann das bestätigen.

Ein Problem mit Internet- Anbietern: Sie machen recht unerschiedliche Angaben zur Größe der Trommel.
Korrekt allein ist "Spielfläche" und die sollte in realiter dann auch zum angegeben Maß passen.

Zu den Bali-Djemben:

Ich hatte bislang erst vier davon in Bearbeitung, davon waren alle aus einem Teil.

Das helle orangefarbene Holz ist ähnlich in Härte und Klang wie Iroko, vorausgesetzt, es hat kein ausgedünntes, gebleichtes, Fell, sondern eine ordentliche Ziegenhaut. Das dunkle, ebenfalls orange, Holz ist etwas härter, auch irgendeine Mahagoni-Art.
Nicht so fest und dicht und schwer, wie Khaya Senegalensis, die beste Mahagoni-Qualität Westafrikas, aber ein gutes Klangholz.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

zuletzt bearbeitet 06.07.2012 14:52 | nach oben springen

#11

RE: Worauf ist beim Kauf einer Djembe zu achten?

in Djembe kaufen 04.05.2013 15:10
von Trommel_Sepp (gelöscht)
avatar

Mein Rat wäre vor dem Kauf nach Möglichkeit einen Kurs bei einem guten Lehrer zu besuchen (was ein guter Lehrer ist ist natürlich ein anderes Thema). Dort kann man in der Regel verschiedene Trommeln ausprobieren. Dann entwickelt man ein Gefühl für den bevorzugten Klang und die richtige Trommelgröße.
Wenn man die Möglichkeit nicht hat such man sich Rat bei einem guten Verkäufer, oder erfahrenen Spielern hier im Forum ohne kommerzielles Interesse. Es gibt durchaus gute Shops im Internet bei denen man sich auch beraten lassen kann. Welche das sind sagt einem meist das Bauchgefühl beim durchstöbern der Website in der Regel kleinere spezialisierte Shops deren Betreiber selber trommeln. Auf keinen Fall bei eBay, Finger weg. Die guten Verkäufer mit Ahnung sind dort längst verschwunden. Zwar gibt es dort ab und zu gute Trommeln, man muss sich aber damit auskennen. Die Beschreibungen dort kann man komplett vergessen. Da wir einem nur erzählt was der Kunde hören will und was man anderswo abgeschrieben hat. Leider tummelt sich der ein oder die andere auch unermüdlich hier im Forum um auf ihre Shops aufmerksam zu machen. Auch gute Bewertungen haben da nichts zu sagen wenn die Käufer keine Ahnung haben.
Auch ein Rat bei wenig Geld: Lieber noch etwas sparen und später kaufen als billig kaufen und dann merken dass das Geld vergeudet ist. Gute Instrumente kosten immer ihr Geld, geschenkt wird einem nichts aber alles versprochen.
Was man glaube ich nicht machen kann: afrikanische handgearbeitet Djembés mit industriell gefertigeten Trommel zu vergleichen. Bei haben ihre Vorteile sind aber eigentlich ganz verschiedene Instrumente.

nach oben springen

#12

RE: Worauf ist beim Kauf einer Djembe zu achten?

in Djembe kaufen 04.05.2013 15:16
von Trommel_Sepp (gelöscht)
avatar

@afropapa:

... sagt einer der das verkaufen möchte!

zuletzt bearbeitet 04.05.2013 15:17 | nach oben springen

#13

RE: Worauf ist beim Kauf einer Djembe zu achten?

in Djembe kaufen 06.05.2013 18:03
von Trommel_Sepp (gelöscht)
avatar

Vielleicht noch ein Nachtrag. Es kommen immer mal wieder Anfänger zu mir die sich wegen Trommelkauf von mir beraten lassen möchten und vorher schonmal im Internet recherchiert haben worauf es ankommt. Die sind dann völlig überfordert und zeigen mir eine ellenlange Liste mit genauesten Spezifikatinen über Maße, Holz, Herkunft, Holzart, Tauwerk, Klang - weil nur so und nicht anders eine gute Djembe sein soll. Die ist so natürlich nicht zu finden und wenn dann nur für viel viel Geld. Da kann ich dann nur raten: entspannt euch! Das stimmt zwar alles, man kann aber auch guten Gewissens klein anfangen. Afrikanisch sollte sie sein, von der Größe passen, zum Geldbeutel passen und Spaß machen. Und später, wenn man dann die Trommel fürs Leben sucht, kann man sich den Kopf über die ganzen Details zermartern. Blos: Auch wenn dann auf dem Papier alles stimmt ist das noch keine Garantie für den optimalen Klang. Ein paar meiner Lieblingstrommeln sind genau solche auf die nicht eine dieser vielen Qualitätskriterien passen würde.

zuletzt bearbeitet 06.05.2013 18:03 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Woelfi57
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 434 Themen und 2656 Beiträge.