#1

Vorsichtsmaßnahmen Fellwechsel

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 07.06.2013 18:37
von Fiacha • 183 Beiträge | 1052 Punkte

Hallo!

Die "Milzbrandpanik" ist ja nun schon ein paar Jahre her. Trotzdem ist sie gerade recht präsent bei mir, denn ich habe mein neues Fell da liegen, sehr hübsch, gute Haut, aber, joa, gebadet hat die Ziege schon länger nicht XD

Sicher werde ich das erst mal schrubben usw. aber meint ihr ich sollte außerdem was beachten? Mundschutz, extra Klamotten, Handschuhe usw? Findet ihr, dass das ein "Muss" oder ein "Kann" ist?

Blöderweise hab ichs jetzt auch schon zweimal in der Hand gehabt - und dann auch glorreicherweise nicht mehr dran gedacht und was gegessen. Ohne Hände waschen. Tjoa. Wenn ihr jetzt schreibt, man soll sich dem Fell nur im Ganzkörper-Schutzanzug nähern, dann krieg ich Panik ;-)

LG
Fiacha

nach oben springen

#2

RE: Vorsichtsmaßnahmen Fellwechsel

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 07.06.2013 19:16
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Hallo Fiacha!

Panik ist sicher nicht angesagt, Vorsicht schon.
Ich hatte nie Schutzhandschuhe beim Fellwechsel an, aber schaden wird es wohl nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

nach oben springen

#3

RE: Vorsichtsmaßnahmen Fellwechsel

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 08.06.2013 09:37
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Nachtrag --- Gedanken zum Thema:

Die afrikanischen Felle sind bekanntermaßen strapazfähig und günstig. Ich setze voraus, dass sie auf legalem Weg in die EU kommen.
Dann müssten sie ja dem Anspruch entsprechen, die Gesundheit nicht zu gefährden.
Auf manchen Rinderfellen habe ich auch farbige Markierungen gefunden, die auf irgend etwas Offizielles hindeuten, aber ich war nicht vor Ort und es geht manches in Westafrika mit Schmiergeld, dazu bedarf es wenig Phantasie.
Falls irgendjemand Farbe auf Felle kleckst, um den Anschein einer tierärztlichen Beschau zu erwecken und mit erkauften Papieren EU-Ausfuhrgenehmigungen (in erster Linie nach Frankreich) bekommt, fragt man in Deutschland oder Österreich nicht weiter nach, ist die Ware einmal in der EU.

Ich hatte schon afr. Rinderfelle, die waren dermaßen vollgesch..., dass ich sie lange einweichen und bürsten musste, um sie zu reinigen, im Nachhinein denke ich, ich hätte wirklich besser Gummihandschuhe tragen sollen.

zuletzt bearbeitet 08.06.2013 09:40 | nach oben springen

#4

RE: Vorsichtsmaßnahmen Fellwechsel

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 08.06.2013 14:32
von pdoch • 82 Beiträge | 975 Punkte

Infos zum Thema aus eigener Erfahrung.

Felle mit einer Farbmarkierung kommen wohl häufig aus Pakistan etc.....
(Voriges Jahr waren Anbieter auf der Frankfurter Musikmesse anwehsend)

Ein paar Gummihandschuhe sind gut und verhindern Entzündungen an kleinsten Verletzungen
des Nagelbettes der Finger!

Bei einer starken Verschmutzung kann man kurz bevor man das Fell aus dem Wasserbad rausnimmt
etwas Spühlmittel ins Wasser geben und rubbeln, dann etwas klares Wasser drüber und gut abstreifen.

Ein gewässertes Kuhfell liegt bei mir ,vor der Montage, auf dem Werkstattboden
und wird mit einem nicht scharfkantigen Spachtel abgestreift.
Da kommt machmal eine richtige braunrote "Suppe" runter.
(Na, der Boden in Guinea ist ja sehr rot...)

Viel Spaß beim Montieren

Peter

nach oben springen

#5

RE: Vorsichtsmaßnahmen Fellwechsel

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 09.06.2013 13:30
von merkaba • 316 Beiträge | 3300 Punkte

Moin,
ich war einmal bei Djembe-Art vorort ein Fell aussuchen, da war kein einziges Fell bemalt... - Als ich bei einer Bestellung bei Baragnouma, das erste mal bunte Felle gesehen hatte (2 aus 3), dachte ich im ersten Moment, der Zoll wollte mich ärgern... - Inwieweit ist es denn bei Versendern üblich, einen bemalte Felle anzudrehen?
LG Robert

nach oben springen

#6

RE: Vorsichtsmaßnahmen Fellwechsel

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 09.06.2013 15:05
von sabineoh • 277 Beiträge | 2855 Punkte

Hallo,

ich hatte schon ein paar "bekleckste" Felle (nicht von Djembe-Art, aber bei deren Preisen erwarte ich das auch nicht) und dann geht nur rasieren. Besonders ärgerlich, wenn das Fell eigentlich auf eine Bougi sollte (Rind).... Markieren die so ihr Schlachtvieh?

Liebe Grüße
Sabine

nach oben springen

#7

RE: Vorsichtsmaßnahmen Fellwechsel

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 09.06.2013 15:13
von Trommel_Sepp (gelöscht)
avatar

Offiziell dürfen nur laborgeprüfte Häute importiert werden, es kommen keine unbehandelten Felle durch den Zoll ohne entsprechende Papiere. Da macht es auch keinen Unterschied dass manche HändlerIn extra damit wirbt nur geprüfte Felle zu verkaufen, da gilt für alle Importeure das Gleiche. Allerdings ist Papier sehr geduldig. Die Gefahr sich ewtas an einer Haut zu holen ist so zwar extrem gering aber nicht 100 Pro auszuschließen.
Farbmarkierungen sind meines Wissens nur Hilfsmittel der Züchter die Tiere die zur Schlachtung vorgesehen sind zu kennzeichnen. Die wissen ja nicht dass wir uns hinterher darüber ärgern.

zuletzt bearbeitet 09.06.2013 15:17 | nach oben springen

#8

RE: Vorsichtsmaßnahmen Fellwechsel

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 10.06.2013 14:18
von merkaba • 316 Beiträge | 3300 Punkte

Hallo,
heute sind meine 3 Felle von Baragnouma eingetroffen, alle absolut kleckerfrei und fehlerlos... leider waren es Ziegen statt den bestellten Kälbern.... - Vielleicht sollte ich nicht so pingelig sein und mich ganz dolle freuen ;-)
LG Robert

nach oben springen

#9

RE: Vorsichtsmaßnahmen Fellwechsel

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 10.06.2013 17:55
von sabineoh • 277 Beiträge | 2855 Punkte

Hallo Robert - freu dich drüber ;-)

nach oben springen

#10

RE: Vorsichtsmaßnahmen Fellwechsel

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 11.06.2013 14:39
von merkaba • 316 Beiträge | 3300 Punkte

Hallo Sabine, es gab einen 10% Discount auf meine neue Bestellung ;-)

Bei dieser Gelegenheit konnte ich auch meine Sammlung von Balafonschlägel ausbauen... Von den dort angebotenen 4 Schlägerversionen hat mir bisher ausgerechnet die härteste trockene Version gefehlt, die ich dann heute mitbestellt habe... Jeder Schlegel liefert einen anderen Sound. Bei meinem grossen Baragnouma Balafon habe ich bei den kleinen dicken Brettern ganz rechts Probleme mit den zu weichen Schlegeln... Die für mich wohlklingelndsten Resultate hatte ich da bisher mit den schweren brettharten Schlegeln von Djembe-Art... und dem Leichtmodell von Baragnouma - Und für ein großes Balafon finde ich, sind 5 Paar verschiedene Schlegelmodelle zur Klangoptimierung schon sinnvoll...

zuletzt bearbeitet 11.06.2013 14:59 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Mos
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 435 Themen und 2660 Beiträge.