#1

Burkina Faso Mahagonie-Djembe

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 13.12.2012 08:53
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Hallo Leute!

Ich möchte euch meinen Neuzugang vorstellen, über den ich mich besonders freue, nämlich eine große Mahagonie-Djembe aus Burkina Faso. Wie schon erwähnt, fehlte mir dieses Land noch in meiner Sammlung und ich schlug freudig zu, als sich die Gelegenheit ergab.

Maße: 63 x 36, also mehr als ausgewachsen.
Gewicht: 10,5 kg
Holz: Khaya senegalensis, in Burkina Faso französisch "Mahagonie" genannt. Hart und schwer.

Die Djembe ist völlig riss- und astfrei, der Kessel ist sehr rund und ebenmäßig gearbeitet, da gibt es bis auf die Schlagkante nichts zu tun, am Fuß allerdings ist noch genug Material innen abzutragen.

Die Ausgangslage war also sehr gut:



Uploaded with ImageShack.us

Das Fell ist mitteldick und tadellos, die Schnürung werde ich aber erneuern.
Nach dem Abspannen:



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us



Hier der Fuß von innen, da muss noch einiges an Material weg.

Uploaded with ImageShack.us

Und hier ist ebenfalls Handlungsbedarf:



Uploaded with ImageShack.us

Selbstverständlich werde ich auch den Durchlass korrigieren, aber auch da ist nicht besonders viel zu tun.


Mit freundlichen Grüßen
Raphael

zuletzt bearbeitet 13.12.2012 09:05 | nach oben springen

#2

RE: Burkina Faso Mahagonie-Djembe

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 14.12.2012 22:55
von merkaba • 316 Beiträge | 3300 Punkte

Hallo Raphael,
du findest immer eine Djembe, die zu dir passt und an der du dich richtig austoben kannst ;-)
Auf dem ersten Foto sieht die Djembe mit dem Fell drauf noch so perfekt aus - da hätte ich nicht vermutet, dass die Schlagkante noch so roh ist.
Und am Fuß hast du ja dicke Arbeit. - Da bin ich gespannt auf das Ergebnis.... und das Endgewicht ...
Schöne Grüße
Robert

nach oben springen

#3

RE: Burkina Faso Mahagonie-Djembe

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 15.12.2012 07:35
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Hallo Robert!

Danke für deinen Zuspruch! Ja, es tut sich was, das Schnitzen geht mir gut von der Hand und macht mir viel Spaß.

Hier ein kleines Problem, bei dem ich überlege, wie ich es lösen kann. Es handelt sich um die Vertiefung, die oben links in der Mitte des Bildes zu sehen ist und die nicht dorthin gehört:



Uploaded with ImageShack.us

Ich habe mehrere Möglichkeiten:
a) Material rundum gleichmäßig abtragen.
b) Mit 2-Komponenten-Kleber und Sägemehl auffüllen.
c) Eckig ausstemmen und Holzteilchen einsetzen.

Wie auch immer, heute werde ich die Taillierung am Fußoberteil etwas verändern, dazu säge ich rundum mit der Feinsäge ein und stemme dann ca 5 mm ab. Dadurch gewinne ich Material für eventuell nötige Einsetzarbeiten an anderer Stelle.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

zuletzt bearbeitet 15.12.2012 07:37 | nach oben springen

#4

RE: Burkina Faso Mahagonie-Djembe

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 15.12.2012 12:02
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Hallo Leute!

Ich habe am Fußoberteil locker 7 mm abgetragen und es noch immer genug Material für einen weiteren Ring vorhanden. Den werde ich auch schaffen und ihn danach beschnitzen. Dann erst folgt die endgültige Taillierung, die Linie für den Schwung muss ich noch finden.



Uploaded with ImageShack.us

Ich habe mit einem schmalen Ring Schnitzerei begonnen und auch die ursprüngliche nachgearbeitet, es ist alles noch im Werden, aber es wird!



Uploaded with ImageShack.us

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

nach oben springen

#5

RE: Burkina Faso Mahagonie-Djembe

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 17.12.2012 14:15
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Hallo Leute!

Ein bisschen was habe ich weitergebracht, nämlich einen oberen Ring grob beschnitzt und darüber einen zweiten zur Gestaltung geschaffen. Auch die Taillierung des Fußes wird immer besser.



Uploaded with ImageShack.us

Details:



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us

Die geraden Messer, die ich bislang verwendet habe:



Uploaded with ImageShack.us

Zur Feinkorrektur auch der tiefsten Ecken eignet sich dann der sogenannte "Schnitzer":



Uploaded with ImageShack.us

Am unteren Fuß gibt es noch viel Arbeit, aber auch viel Freude am Gestalten.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

nach oben springen

#6

RE: Burkina Faso Mahagonie-Djembe

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 18.12.2012 16:33
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Hallo Leute!

Das Hauptmotiv wiederholt sich ganz oben am Fuß, direkt unter dem Kessel. Darunter habe ich die Dreiecke weiter in kleinere Dreiecke und Karos zerlegt.



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

nach oben springen

#7

RE: Burkina Faso Mahagonie-Djembe

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 20.12.2012 11:38
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Hallo Leute!

Ic h habe den oberen Ring so gut wie fertig, er muss nur noch etwas nachgeschnitten werden, aber Korrekturen sind sind Kleinigkeiten.
Dem Holzwulst darüber werde ich noch einen Ring abgewinnen, um ihn zu gestalten, Gewichtsreduktion und Design sollen Hand in Hand gehen.



Uploaded with ImageShack.us

Ich habe die Schnitzereien etwas angeschliffen, damit man sie besser sieht. Sie werden noch mit einem scharfen Messer in jede Richtung nachgeschnitten, bis die Schnittflächen glänzen und die Muster zarter werden. Jetzt sind sie noch zu wuchtig.




Uploaded with ImageShack.us


Mit freundlichen Grüßen
Raphael

zuletzt bearbeitet 20.12.2012 11:40 | nach oben springen

#8

RE: Burkina Faso Mahagonie-Djembe

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 21.12.2012 17:40
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Hallo Leute!

Heute war der Tag der Begradigung, der Fuß war uneben und schief auf der Standfläche, doch mit einem Elektrohobel gelang es mir in wenigen Minuten zu einem befriedigenden Ergebnis zu kommen.



Uploaded with ImageShack.us

Ich habe außerdem mit Schnitzereien am Fuß begonnen, und zwar das geplante Kreuzmuster, ob ich jedoch noch so eine Doppelreihe schnitzen werde, weiß ich noch nicht. Vor hatte ich es.


Uploaded with ImageShack.us

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

nach oben springen

#9

RE: Burkina Faso Mahagonie-Djembe

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 23.12.2012 10:40
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Hallo Leute!

Es geht gut voran, ich habe nun den untersten Schnitzring fertiggestellt, gleich mit dünneren Stegen und danach oben korrigiert und weitergestaltet. Ich werde unten am Fuß noch etwas schnitzen, bin mir aber nicht sicher, was.



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

nach oben springen

#10

RE: Burkina Faso Mahagonie-Djembe

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 27.12.2012 16:04
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Hallo Leute!

Ich bin mit den Schnitzarbeiten zu 99% fertig und habe mit 100er Papier die Oberfläche überschliffen, dann feucht gebürstet, damit man das Ergebnis schon vor dem Ölen sehen kann.
Ich bin zufrieden, auch mit der Taillierung des Halses.



Uploaded with ImageShack.us

Da ist nur mehr ein wenig Feinarbeit notwendig:



Uploaded with ImageShack.us


Uploaded with ImageShack.us

Als Gummi für den Fuß habe ich etwas Spezielles geplant, nämlich eine 5mm dicke Plattentellerauflage, doch davon später. Zunächst einmal muss ich im Fuß innen viel Material abtragen, ich wollte, das wäre schon erledigt!



Uploaded with ImageShack.us

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

zuletzt bearbeitet 27.12.2012 16:05 | nach oben springen

#11

RE: Burkina Faso Mahagonie-Djembe

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 31.12.2012 16:31
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Hallo Leute!

Ich wollte die Djembe unbedingt noch im alten Jahr fertigstellen, zumindest was das Finish betrifft und das habe ich geschafft.
Ja, ich bin zufrieden, das kann ich mit einigem Stolz sagen!
Es ist mir nicht alles gelungen, aber ich konnte dazulernen. In Zukunft halte ich mehr Abstand zwischen den beschnitzten Ringen, ich kann so besser Wülste und Vertiefungen herausarbeiten.



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us



Die Verbindung mit dem 5 mm starken Plattenteller-Gummi ist ebenfalls gelungen:
Uploaded with ImageShack.us

Die Trommel von innen:



Uploaded with ImageShack.us

Die veränderte Schlagkante, nicht optimal fotografiert, doch schön glatt und rund:



Uploaded with ImageShack.us

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

zuletzt bearbeitet 31.12.2012 16:32 | nach oben springen

#12

RE: Burkina Faso Mahagonie-Djembe

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 24.02.2013 16:30
von sabineoh • 277 Beiträge | 2855 Punkte

unglaublich schön

nach oben springen

#13

RE: Burkina Faso Mahagonie-Djembe

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 21.03.2013 17:41
von Fivefifty (gelöscht)
avatar

Sehr gelungene Arbeit.
Von Burkina Faso zur Wassalou-Djembe.
Reeschspäkkt

nach oben springen

#14

RE: Burkina Faso Mahagonie-Djembe

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 22.03.2013 07:04
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Hallo Leute!

Ich habe die Djembe natürlich längst bespannt, aber die weiß-grau-gesprenkelte Schnürung gefällt mir nicht, deshalb wird umgeschnürt auf Schwarz.
Ich werde Fotos von vorher und nachher einstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

zuletzt bearbeitet 22.03.2013 07:05 | nach oben springen

#15

RE: Burkina Faso Mahagonie-Djembe

in Djembe bauen, reparieren und pflegen 26.11.2013 09:09
von raphael • 629 Beiträge | 6362 Punkte

Hallo Leute!

Vor etlichen Monaten versprochen und jetzt gehalten, wenn auch nur zur Hälfte. Die alte helle weiß-graue Schnürung habe ich euch vorenthalten, sie war wirklich unpassend, weil sie den Blick auf sich gezogen hat und die große 36 cm - Djembe zu wuchtig erscheinen ließ. Außerdem gefielen mir die grünen Bänder nicht.
Also überwickelte ich die zwei Spannringe mit einem dunkelblauen Blumenband, schnürte sie mit 31 Knoten wie vorher und verwendete dafür aber schwarze 5 mm PES-Leine.
Ich finde, dass sich die Maßnahme ausgezahlt hat.
Grundsätzlich spricht meiner Meinung nach eine weitere Tatsache gegen eine helle Schnürung:
Die Leine wird schnell schmuddelig, meist durch das noch im Holz vorhandene Öl durch die Reibung beim Schnüren und Spannen.

Ohne meinen linken Schlapfen und ohne Beiwerk würde das Foto wohl besser wirken, aber die Farbe korrespondiert mit dem Band:



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us

Was das Gewicht betrifft: Ein Blick in das Innere überzeugte mich davon, dass es harte Arbeit wäre, laut und staubig außerdem, am Kesselgrund noch weiteres Material abzutragen. Die Djembe ist immerhin noch 9,5 kg schwer. Einen Kilo gelang es mir zwar schon zu reduzieren, 500 g wären vielleicht noch drin, aber ob 9 oder 9,5 ist auch schon egal. Die Arbeit ist so mühsam, dass ich gerne darauf verzichte.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

zuletzt bearbeitet 26.11.2013 09:25 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Woelfi57
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 434 Themen und 2656 Beiträge.